| 0 Kommentare

Ein doppelter Regenbogen über Hiltrup (7.3.2019; Foto: Klare)
Ein doppelter Regenbogen über Hiltrup (7.3.2019; Foto: Klare)

Gerade angenehm ist das März-Wetter in Hiltrup nicht, mit Regen, Hagel und Gewitter nimmt der März schon den April vorweg. Wer jetzt draußen arbeiten muss, braucht gutes Regenzeug. Dafür bietet die Natur ab und zu eine kleine Entschädigung: ….

| 0 Kommentare

Keine Ware, kein Geld zurück?

Ein Sonderangebot von Karstadt: Im Online-Shop ist Markenwäsche reduziert angeboten. „Sofort lieferbar“ ist die Online-Auskunft zur Verfügbarkeit. Die Bestellung wird abgesandt, Vorkasse wird per Sofortüberweisung überwiesen, der Eingang der Bestellung wird bestätigt – dann passiert nichts.

Nach 10 Tagen fragt der Kunde bei Karstadt nach dem Stand der Dinge: „Bitte teilen Sie mit, wann ich mit Lieferung rechnen kann; alternativ überweisen Sie bitte ….

| 0 Kommentare

Auberginen mit Walnuss (28.2.2019; Foto: Klare)
Auberginen mit Walnuss (28.2.2019; Foto: Klare)

Eierfrüchte mit Walnuss an Hiltrups Marktallee: Kein Schnäppchen

Anadolu Lebensmittel an der Marktallee in Hiltrup – erst saß hier Schlecker, dann stand der Laden leer, dann kam ein orientalischer Laden, der seine Umgebung mit dem Gestank von verdorbenem Fleisch nervte. Kein guter Start für Anadolu, den nächsten Laden mit orientalischen Lebensmitteln an dieser Stelle gegenüber dem Hiltruper Schulzentrum. Aber man kann ja trotzdem einmal hereinschauen! Hm, Eierfrüchte, ….

| 0 Kommentare

0043720349812: Telefonbetrüger unterwegs

Die Masche ist so uralt, dass die Betrüger eigentlich schon einen ganz langen Bart haben müssten. Das Telefon klingelt, im Display erscheint eine Nummer mit internationaler Vorwahl: 0043720349812 – wer oder was kann das denn sein? Man nimmt das Gespräch an, und eine Computer-Ansage läuft ab. Hier melde sich das Rechtsanwaltsbüro XY aus Österreich (das passt jedenfalls zu der Vorwahl), es gehe um einen Gewinn, man solle unbedingt zurückrufen, ….

| 0 Kommentare

Blick durch die Windschutzscheibe nach Besuch der Waschanlage (27.2.2019; Foto: Klare)
Blick durch die Windschutzscheibe nach Besuch der Waschanlage (27.2.2019; Foto: Klare)

Bei IMO kein Durchblick für 7,50 Euro

Das Wetter schön, das Auto schmutzig – da hilft eine Fahrt durch die Waschanlage. Manchmal. Heute hatten noch ein paar Autofahrer mehr diese Idee, vor der Waschanlage an Münsters Friedrich-Ebert-Straße wartete eine kleine Schlange. Dann die übliche Prozedur: Nein, die Standardwäsche soll es sein, nicht das Wellness-Programm; nein, keine Felgenreinigung zum Extrapreis, das kostet nur und bringt – bei diesem Auto – doch nicht die gewünschte Sauberkeit. Man wird durch die Waschanlage geruckelt, ….

| 0 Kommentare

Karnevalsumzug 2019: Hiltrups Marktallee ist gestopft voll (23.2.2019; Foto: Klare)
Karnevalsumzug 2019: Hiltrups Marktallee ist gestopft voll (23.2.2019; Foto: Klare)

Karnevalsumzug Hiltrup 2019

Sonne, Wagen und Fußgruppen ohne Ende, der Hiltruper Karnevalsumzug 2019 hat nur ein Problem: Wie kommt der „Lindwurm der Freude“ durch Hiltrups Mitte, ohne sich selbst in den Schwanz zu beißen? 2019 klappt es gerade noch, aber wenn sich im nächsten Jahr noch mehr Teilnehmer anmelden, dann müssen die Organisatoren sich etwas einfallen lassen. ….

| 0 Kommentare

Münsters Oberbürgermeister macht Apotheken-Reklame – unter der Erde

„Als wachsende Stadt brauchen wir mehr Apotheken, nicht weniger“ – Münsters Oberbürgermeister Lewe ist mit diesem Statement in den Untergrund gegangen. Offensichtlich ist er sich seiner Sache nicht so sicher, dass er sich damit in Münster öffentlich blicken lassen mag: Die Plakate mit diesem Statement hängen in Berlin. Unter der Erde, in den U-Bahnhöfen Friedrichstraße, Mehringdamm und Alexanderplatz. Testimonials nennen das die Apotheker auf ihrer Internet-Seite und freuen sich: ….

| 0 Kommentare

Behörden-Pingpong und Beamten-Mikado

Die Praxis von BAföG aus der Nähe besichtigen heißt den Glauben aufgeben: Den Glauben an Bildungsoffensive, Begabtenförderung und all diese schönen Versprechen. An einem konkreten Fall wird das deutlich.

Fünf volle Monate nach Beantragung von BAföG liegt im konkreten Fall immer noch kein Bescheid vor. Die Studentin, um die es geht, ist mittellos und lebt seit Monaten von einem Verwandten-Darlehen; wenn es das nicht im entscheidenden Moment gegeben hätte, hätte sie ihr Studium nicht aufnehmen können.

Die Misere in der Ausbildungsförderung für die wirklich bedürftigen Studienanfänger beginnt ….