| 0 Kommentare

Freitagnachmittag: Marktallee im Corona-Schock (20.3.2020; Foto: Klare)
Freitagnachmittag: Marktallee im Corona-Schock (20.3.2020; Foto: Klare)

Hiltrup fürchtet Corona

Vor drei Tagen tobte noch die Schlacht ums Klopapier, heute ist Hiltrup Geisterstadt. Am späten Freitagnachmittag ist die Marktallee erstarrt, in Lähmung verfallen. Auf der Straße selten mal ein Auto, auf dem Bürgersteig sehr vereinzelt Passanten, um Abstand bemüht. ….

| 0 Kommentare

Sternmagnolie (17.3.2020; Foto: Klare)
Sternmagnolie (17.3.2020; Foto: Klare)

Corona, in Hiltrup noch nicht angekommen?

In den Gärten blüht es, als gäbe es keine Probleme. Es geht um Leben und Tod, verkündet zur selben Zeit der NRW-Ministerpräsident. Vermeiden Sie soziale Kontakte, raten Fachleute und Politiker: Der Corona-Virus ist hoch ansteckend, je langsamer er sich ausbreitet, desto weniger Tote wird es geben.

Wie gehen die Hiltruper damit um? ….

Das Bürger- und Beratungszentrum “Alte Post – Berg Fidel” (Münster, Rincklakeweg 21) bietet ein umfangreiches Programm- und Beratungsangebot. Wegen der aktuellen Corona-Gefahr sind alle Aktivitäten in der Alten Post abgesagt bis zum Ende der Osterferien 2020. ….

| 0 Kommentare

Dauerzustand seit Anfang 2019: Überschwemmung im Hiltruper Bahnhofstunnel (18.2.2020; Foto: Klare)
Dauerzustand seit Anfang 2019: Überschwemmung im Hiltruper Bahnhofstunnel (18.2.2020; Foto: Klare)

Ein Jahr zu spät: Bahn repariert Abfluss

Deutsche Bahn und Verspätung, das ist eins. Oft genug fährt der Zug nicht, wann er soll. Was auf dem Gleis nicht funktioniert, funktioniert auch im Untergrund nicht. Unterirdisch sozusagen.

Länger als ein Jahr ist es her, dass sich im Tunnel unter dem Hiltruper Bahnhof das Wasser zu stauen begann. Da hatte die Bahn ….

| 0 Kommentare

Vielfalt und Respekt: Alltag in Berg Fidel (2020)
Vielfalt und Respekt: Alltag in Berg Fidel (2020)

Zusammenleben in Berg Fidel

Wie gelingt das Zusammenleben in Berg Fidel? Unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ lädt die Alte Post zu Diskussion und Vortrag. Die Malgruppe Bunt Gemischt eröffnet ihre Ausstellung „Gesichter“ ….

| 0 Kommentare

Chinesische "Grusel-Augen" beim Hiltruper Karnevalsumzug 2020 (15.2.2020; Foto: Klare)
Chinesische "Grusel-Augen" beim Hiltruper Karnevalsumzug 2020 (15.2.2020; Foto: Klare)

Bedenkliches Wurfmaterial
Ein Kindervergnügen der Spitzenklasse ist der Hiltruper Karnevalsumzug. Es gibt viel zu sehen, und es gibt viel einzusammeln. Kamelle hieß das früher einmal, was da in Bonbonform, eingewickelt in Papier, von den Wagen in die Menge flog. Heute heißt das ganz schnöde Wurfmaterial, und das Angebot ist breit gefächert. Popcorn, Gummibärchen, Plastikspielzeug, und: Grusel-Augen. ….

| 0 Kommentare

Marlene Benter-Camen begüßt den VorLeseClub im AWO-Treff Wolbeck (5.3.2020; Foto: Klare)
Marlene Benter-Camen begüßt den VorLeseClub im AWO-Treff Wolbeck (5.3.2020; Foto: Klare)

VorLeseClub im AWO-Treff Wolbeck

Die Stimme der Frauen – sie kann nicht oft und nachdrücklich genug zu Gehör kommen. Der Hiltruper VorLeseClub war am 5.3.2020 zu Gast im Wolbecker AWO-Treff, und das Publikum war begeistert. War das Programm zunächst auf nur eine Stunde angelegt gewesen, fesselten die ausgewählten Texte aus mehr als 100 Jahren Emanzipationsgeschichte dann doch deutlich länger die Zuhörerinnen. ….

| 0 Kommentare

Wahlplakat der SPD zur Wahl der Nationalversammlung 1919 (Ausschnitt)
Wahlplakat der SPD zur Wahl der Nationalversammlung 1919 (Ausschnitt)

VorLeseClub am 5.3.2020 im AWO-Treff Wolbeck

In Amerika waren es Suffragetten und Sozialistinnen, sie organisierten 1909 einen Kampftag für das Frauenstimmrecht. 2020 in Wolbeck lässt der VorLeseClub Hiltrup die Stimme der Frauen in der Literatur hören: An Stelle von feierlichen Reden kommen am Donnerstag, dem 5. März 2020 ab 15.30h im AWO-Treff Frauen zu Wort. ….

| 0 Kommentare

Illustration zu einer Erzählung von Edgar Allan Poe (Harry Clarke, ca. 1919)
Illustration zu einer Erzählung von Edgar Allan Poe (Harry Clarke, ca. 1919)

3.3.2020: VorLeseClub serviert erlesene Gruselgeschichten

Hexen gibt’s doch nicht! Aber die letzte Verurteilung wegen Hexerei ist in Münster keine 400 Jahre her, ringsum in Westfalen gibt es genug Hexentürme und Hexenkolke für die Wasserprobe?

„Mir ist so unheimlich“, unter diesem Thema präsentiert der Hiltruper VorLeseClub die literarische Seite des Gruselns. ….