| 0 Kommentare

Nordrhein-Westfalen marschiert an der Spitze des Fortschritts. Das war schon immer so, das ist auch bei der Corona-Bekämpfung so. Erzählt uns der stellvertretende Regierungschef des Landes. Der ist von der FDP, die bekanntlich wenig hält von Beschränkungen und viel von Lockerungen. Stamp betreibt Merkel-Bashing im Interview mit dem WDR, Merkel ist schuld an dem missglückten Ostern-Lockdown, für den sich merkwürdigerweise auch Stamps Chef Laschet entschuldigt. Vor allem aber setzt Stamp aufs Testen. Rein in die Nasen mit den Wattestäbchen und hoch die Ladentür!

Wenn es doch nur wahr wäre. ….

| 0 Kommentare

Bezirksbürgermeister im Ungeschick

St. Florian kennen wir: Verschon mein Haus, zünd‘ andre an. Ein ehernes Gesetz des Zusammenlebens von Menschen. Es gilt auch für den Bau von Eisenbahnen, Stromtrassen und den Straßenverkehr. Laut Münster-Barometer wollen „die Münsteraner“ mehr Radwege und eine autofreie Innenstadt. Aber die Parkhäuser in der Stadt sollen offen bleiben. Denn selbstverständlich sollen nur die Anderen aufs Auto verzichten.

Dieser Ansatz, anderen Leuten Vorschriften machen zu wollen, hat in Hiltrup gerade besondere Konjunktur. ….

| 0 Kommentare

Bezirksbürgermeister und Max-Winkelmann-Straße

Bezirksbürgermeister, was ist das eigentlich für ein Amt? „Bürgermeister“ steckt drin, das ist immer respektabel (oder sollte es zumindest sein). Bezirk, das hört sich schon eher nach Bezirksliga an, nicht nach goldener Amtskette und goldenem Buch. Hiltrup hatte bis 1975 einen Bürgermeister, dann wurde Hiltrup nach Münster eingemeindet und mit einem Bezirksbürgermeister abgefunden. Seine Macht ist begrenzt, um die 100.000 Euro hat die Bezirksvertretung jährlich auszugeben, der er vorsitzt.

Alles und nichts? So ein Amt ist das, was man daraus macht. Man kann versuchen, es mit links nebenbei zu machen; mit diesem Ansatz ….

| 0 Kommentare

Alles wird digital. Geld – digital in der Blockchain. Arbeit – digital am Küchentisch. Kinder – zocken digital, während die Eltern mit digitaler Arbeit digitales Geld verdienen. Da fehlt nur noch die digitale Brille auf der Nase, Sie wissen schon: Die mit, ja was eigentlich? Virtual Reality heißt das, die Kinder nebenan werden digital ausgeblendet, und man ist mit der digitalen Brille auf Mallorca. Ansteckungsfrei, warm, tröstlich – und schockierend, wenn man den Strom abstellt und sich am Küchentisch wieder findet. Dann doch lieber eine Nummer kleiner, die alte Fielmann-Brille zum Optiker tragen und „digitale Brillengläser“ rein. ….

| 0 Kommentare

Es ist Freitagmittag, schnell noch auf den Hiltruper Markt, Kartoffeln, Käse, Brot, die Ampel Marktallee / Hohe Geest zeigt Grün für die Fußgänger. Einige Schritte auf der Straße, springt sie auf Rot um. Aus der Gegenrichtung kommt ein silberner Volvo-SUV, ….

| 0 Kommentare

Die Warteliste: Für alte Menschen eine Herausforderung
Die Warteliste: Für alte Menschen eine Herausforderung

Das Wartelisten-Spiel

Das Land Niedersachsen spielt sein eigenes Spiel mit den alten Leuten. Das Anmeldeverfahren für eine Impfung gegen Corona startete im Chaos. Wo man erwarten konnte, dass die Fürsorge für die besonders Schutzbedürftigen auch besonders sorgsam organisiert wurde, waren die Hürden im Wettlauf um einen Impftermin besonders hoch. Der Zugang zum IT-gestützten Anmeldeverfahren war unnötig eingeschränkt. Wer es dann endlich geschafft hatte, bei der Telefonhotline durchzukommen, wurde erst einmal kalt geduscht: „Es gibt keinen Impfstoff und keine Termine“ lautete die Automatik-Ansage, bevor man zu einem echten Menschen im Callcenter durchdringen konnte. ….

Günter Rohkämper-Hegel, VorLeseClub Hiltrup (Foto: Henning Klare)
Günter Rohkämper-Hegel, VorLeseClub Hiltrup (Foto: Henning Klare)

VorLeseClub im Februar: Traumpaare

Ach, wie schön! Der VorLeseClub bringt Lebensfreude nach Hiltrup und lädt zum Staunen ein. Mit der Aussicht auf Frühlingsblumen und Sommerwind stellt er Traumpaare ins Rampenlicht der Februar-Lesung. Schon die Brüder Grimm wussten von der märchenhaften Liebe zwischen Jorinde und Joringel, da musste selbst die üble Zauberin dran glauben. Die alte Geschichte von Odysseus und seiner Penelope bekommt bei Inge Merkel einen ganz eigenen Dreh, ….