| 0 Kommentare

Modernisierung des Strafverfahrens kommt

Only bad news are good news – spektakuläre Verbrechen prägen unseren Medienkonsum. Häufig wird von „der Politik“ eine Reaktion erwartet, und allzu oft besteht diese aus dem Ruf nach schärferen Gesetzen. Das geltende Strafrecht reicht aber fast immer völlig aus, um auch die schwersten Verbrechen angemessen zu ahnden. Seine Wirksamkeit hängt davon ab, dass Verbrechen zügig aufgeklärt und abgeurteilt werden. Wenn die polizeilichen und gerichtlichen Verfahren zu lange dauern, ….

| 0 Kommentare

Erste Orientierung hinter Lottstetten (5.7.2019; Foto: Klare)
Erste Orientierung hinter Lottstetten (5.7.2019; Foto: Klare)

Von Lottstetten bis Laufenburg

(Fortsetzung von Rad-Reisen: Imperia-Krötenbrunnen II)

Bei Frau Hauser in Lottstetten war es ruhig in der Nacht, und die Sonne verspricht schon am Vormittag einen heißen Tag. Die beiden Radwanderer verzichten auf den Abstecher nach Nack und Buchberg, der ihnen eine steile Steigung beschert hätte, und folgen der Route des Bikeline-Fühers. ….

| 0 Kommentare

Ganzseitiges Inserat der britischen Regierung in der Süddeutschen Zeitung (19.10.2019, Ausschnitt)
Ganzseitiges Inserat der britischen Regierung in der Süddeutschen Zeitung (19.10.2019, Ausschnitt)

Johnsons Regierung verhöhnt ganz Europa

Britische Politik ist irrational und rätselhaft, zumindest das haben wir in den letzten drei Jahren gelernt. Politische Diskussionen in Großbritannien werden mit dreisten Lügen geführt, und einer der größten Lügner ist jetzt Premierminister, auch das mussten wir lernen. Sowohl dieser Premierminister als auch das britische Parlament haben nicht den geringsten Schimmer, wie es mit dem Brexit weitergehen soll.

Umso aufmerksamer wird man bei der Lektüre dieser ganzseitigen Anzeige in der Süddeutschen Zeitung (19.10.2019). Es geht um den Handel ….

| 0 Kommentare

Unterwegs von Konstanz nach Stein am Rhein (4.7.2019; Foto: Klare)
Unterwegs von Konstanz nach Stein am Rhein (4.7.2019; Foto: Klare)

Von Konstanz bis Lottstetten

(Fortsetzung von Rad-Reisen: Imperia-Krötenbrunnen I)

Von Konstanz bis Stein am Rhein am Südufer des Rheinsees ist es ein sonniger Radfahrermorgen. Diese Strecke sind die beiden Radler im vorigen Jahr schon einmal in Gegenrichtung gefahren und haben sie gar nicht so schön in Erinnerung; in diesem Jahr hält das Reisetagebuch ein „angenehm“ fest ….

| 0 Kommentare

Fußball feiert Staatsverbrechen

I dont’t like it. Die verdammten Likes, der deutsche Fußball hat ein Dauerproblem damit. Kaum ist Gras gewachsen über die vermaledeiten Fotos von Fußballern mit „ihrem“ Präsidenten Erdogan, ….

| 0 Kommentare

Alle wollen Klimaschutz, sagen sie, alle wollen noch mehr davon. Wenn man sie fragt, ob die Bundesregierung das Richtige dafür tut (Deutschlandtrend Oktober 2019), dann finden nur 15 Prozent die beschlossenen Maßnahmen übertrieben; 30 Prozent halten sie für ausreichend, und die Hälfte will mehr.

Welch Begeisterung! Ein nationaler Aufbruch! ….

| 0 Kommentare

Hartnäckig, unprofessionell und unverschämt: Seit Monaten belästigt eine angebliche Immobilienfirma einen Hiltruper Grundeigentümer. Immer wieder klingelt das Telefon, mal Festnetz, mal Handy. Entweder meldet sich dann niemand, und der Anruf wird beendet, oder ein Anrufer mit mäßigen Deutschkenntnissen fragt nach einer Wohnung und erklärt, er wolle die Liegenschaft kaufen. Ein deutsch klingender Firmenname wird genannt, ….

| 0 Kommentare

Zigarettenautomat an der Supermarktkasse: "Lebensmittel" Zigaretten (EDEKA-Händler Wiewel in Hiltrup, 5.10.2019; Foto: Klare)
Zigarettenautomat an der Supermarktkasse: "Lebensmittel" Zigaretten (EDEKA-Händler Wiewel in Hiltrup, 5.10.2019; Foto: Klare)

„EDEKA Wir lieben Lebensmittel“ – Zigarettenautomat an der Kasse von EDEKA-Händler Wiewel in Hiltrup.

| 0 Kommentare

120 Besucher im Kulturbahnhof (4.10.2019; Foto: Klare)
120 Besucher im Kulturbahnhof (4.10.2019; Foto: Klare)

VorLeseClub begeistert im Kulturbahnhof

Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Hiltruper Kaufleuten. Sie hatten den roten Teppich ausgerollt und Lichter aufgestellt für das traditionelle Moonlight-Shopping auf der Marktallee, und es regnete Katzen und Hunde. Schon eine Stunde vor Beginn der Lesung suchten die ersten Besucher ein trockenes Plätzchen im Kulturbahnhof: Der VorLeseClub Hiltrup hatte eingeladen zu einer Lesung der besonderen Art, und die frühen Besucher taten gut daran. Denn der Kulturbahnhof war eine Stunde später bis auf den letzten Platz besetzt, ….