| 0 Kommentare

Gutachten muss man lesen können. Die Pressemitteilung der Fachhochschule jubelte den LOOP-Fahrdienst noch nach allen Regeln der Kunst hoch, das Gutachten der Fachhochschule sagte aber etwas ganz anderes: ….

| 0 Kommentare

Grüne wollen Loop-Neuauflage

Wünschdirwas ist meistens teuer und klappt nicht immer. In Hiltrup ist gerade LOOP gescheitert, im aktuellen Medien-Sprech heißt das „krachend gescheitert“. Aber man kann ja nicht zugeben, dass man sich geirrt hat. ….

| 0 Kommentare

Missglückter Salto der CDU in Hiltrup

„Das ist absurd“ (WN 23.3.2024) – ganz weit hatte sich der CDU-Ratsherr aus dem Fenster gelehnt bei seinem Einsatz für Aldi. Aldi wollte an der Hiltruper Westfalenstraße bauen und wollte sich nicht mit der Stadtplanung abstimmen. Die Amelsbüren/Hiltruper CDU ….

| 0 Kommentare

Texte und Technik der besonderen Art im Hiltruper Museum (22.4.2024; Foto: Henning Klare)
Texte und Technik der besonderen Art im Hiltruper Museum (22.4.2024; Foto: Henning Klare)

Kafka-Lesung im Hiltruper Museum

Die letzten Exponate der Dampfmaschinen-Ausstellung standen noch im Hiltruper Museum. Sie waren am 22. April 2024 der geschichtlich stimmige Rahmen für die Lesung des VorLeseClubs „Kafka. 1883 bis 1924.“. Die verfügbaren Plätze waren schnell besetzt, ….

| 0 Kommentare

Lesung am 22.4.2024

Franz Kafkas 100. Todestag (3.6.1924) wird in diesem Jahr gefeiert. Kafka, das war doch die komische Geschichte von dem Monster-Insekt, unverständlich, kafkaesk? Der Vorleseclub sagt dazu: Kafka kann man gut anhören! ….

| 0 Kommentare

Veränderungssperre für das Georges-Gelände kommt

In der Rückschau war das schon eine merkwürdige Inszenierung: Die Amelsbürener und die Hiltruper CDU traten in der Bezirksvertretung Hiltrup wie Interessenvertreter von Aldi auf. Wenn es nach ihnen ginge, dürfte Aldi an der Westfalenstraße „frei Schnauze“ allein nach seinen Vorstellungen einen neuen Laden bauen.

Der Planungsausschuss des Rates hat am 18.4.2024 die Maßstäbe für Stadtentwicklung wieder zurechtgerückt. ….

| 0 Kommentare

… auf Amelsbüren und den Loop

Die pummeligen, meist schmutzig-weißen Kleinbusse kurven seit Jahren durch Münsters Stadtbezirk Hiltrup. „LOOPmünster ist im Rahmen von vollflexiblen On-Demand-Verkehren als Ridepooling-Dienst zu verstehen“ beschreibt der Abschlussbericht der Fachhochschule Münster diesen Taxi-Ersatz. Zur Benutzung reicht ein reguläres ÖPNV-Ticket, seit März 2023 kostet LOOP zusätzlich einen Euro Aufpreis.

Das ist eine schöne Sache. Bequem und billig für die Nutzer. Teuer für die öffentliche Hand. Die Fachhochschule fasst das prägnant zusammen: ….

| 0 Kommentare

Viel Zeit und keine Rechnung

Die IT der Stadtwerke Münster hatte einen Fehler, die Wasserrechnung war falsch. Der Bescheid der Stadt über Schmutzwasser-Gebühren war deshalb auch falsch. Eine Email vom 1.1.2024 an die Stadtwerke wurde nicht beantwortet. Erst ein Brief an den Geschäftsführer der Stadtwerke brachte etwas Bewegung.

Aber die am 1.1.2024 angeforderte Zwischenabrechung für Gas und Strom fehlt bis heute, 19.4.2023. ….