| 0 Kommentare

Lange haben wir alle gezahlt. Für Autos. Und jetzt bearbeiten die Auto-AGs, die Familien Piech, Porsche, Quandt den Bundestag, noch mehr Geld auszuspucken. Aus Steuermitteln wollen die reichsten Familien Deutschlands und die mit ihnen verbundenen Aktionäre Geschenke. Der deutsche Staat soll Zuschüsse zum Kauf von Autos zahlen, zum Kauf von aktuell eher unverkäuflichen Produkten.

Warum sollen wir als Steuerzahler denn jetzt schon wieder zahlen? ….

| 0 Kommentare

Vom Selbstverständnis der Handwerker

Handwerk hat goldenen Boden. Nicht, dass jetzt die Parkettleger gemeint sind, i bewahre. Nein, nur so ganz allgemein, Sprichwörtern wird doch immer ein wahrer Kern nachgesagt. Aber Geld, nein Gold macht nicht glücklich, auch das hat ein granum salis – so gelehrt wollen wir den Hand-Werkern aber gar nicht kommen. Versuchen Sie mal ganz einfach, einen Auftrag im ehrenwerten Handwerk unterzubringen!

Da gibt es die einen, die sich die Not des Reparaturwilligen anhören – und tatsächlich kommen. ….

| 0 Kommentare

„Echo des Tages“, „Berichte von heute“: Der Westdeutsche Rundfunk kann nach wie vor auch Journalismus. Der WDR flutet seine Hörfunk-Programme zwar mit allerlei Small talk, der WDR massakriert sein drittes Radioprogramm und vergrätzt dort seine Hörer mit belanglosem Sabbelfunk am Abend. Wer kurz zusammengefasst wissen will, was Wichtiges passiert, kann aber ab 18.30h oder noch einmal ab 23.30h für eine halbe Stunde die Ohren aufmachen, WDR5 macht‘s möglich.

Warum man darüber reden kann? Nun, wir haben gerade eine Periode hinter uns, ….

| 0 Kommentare

VorLeseClub im Internet: Die schöne Lau aus dem Brunnen (Illustration: Franz Stassen)
VorLeseClub im Internet: Die schöne Lau aus dem Brunnen (Illustration: Franz Stassen)

Neuer Podcast des VorLeseClub

Nur langsam gibt es Lockerungen, Corona bremst immer noch: Die für Dienstag, den 26.5.2020 geplante Lesung des VorLeseClubs im Café Klostermann muss ausfallen. „Göttinnen“ – Geliebt, verehrt, gehasst, zu diesem Thema haben die VorleserInnen Texte herausgesucht, und sie wollen sie ihrem Publikum nicht vorenthalten. ….

| 0 Kommentare

„The federal government has been slow. Testing has been about non-existent“ stand im Ostergruß aus Boston. Einen Monat später sind die Nachrichten nicht besser:

Hi All, so many of the chicken and meat processing plants had to close down as hundreds of employees were positive for the virus when they tested them finally. One news bulletin had said 800 employees from one company’s plants tested positive so they sent everyone home. And on it went across the country. They have been disinfecting the plants and hoping to reopen in some capacity soon.

Knew they’d put a quota on how much you could buy ….

| 0 Kommentare

Wiesenkerbel (10.5.2020; Foto: Klare)
Wiesenkerbel (10.5.2020; Foto: Klare)

Mai-Spaziergang durch den Garten

Es sind nicht immer die exotischen Pflanzen mit den extravaganten Blüten. Wer am Muttertag 2020 mit offenen Augen durch den Garten geht, dem springt das plebejische Fußvolk des Gartengrüns ins Auge: Wiesenkerbel hat sich ausgesamt und blüht jetzt. Für manche ist er Unkraut, aber trotzdem: Er ist dekorativ und darf bleiben. ….

| 0 Kommentare

Müller im Abseits

Kleines dickes Müller, der war klasse. Spielte als „Bomber der Nation“ begnadet Fußball, war nicht zu stoppen, bleibt in Erinnerung. Dann gibt es da noch andere Müller, die voraussichtlich nicht ganz so ruhmreich in Erinnerung bleiben werden, beispielsweise den Kardinal Müller. Nach vielerlei öffentlichen Scharmützeln verlor er seinen Posten als Präfekt der römisch-katholischen Kongregation für die Glaubenslehre. Jetzt verbreitet er öffentlich allerlei Gedanken über Gott und die Welt, wie das viele Leute tun, ein Kardinal-Blogger eben.

Das ist eigentlich nichts Besonderes. Aufmerksamkeit bekommt er im Augenblick allerdings reichlich, und zwar aus zwei Gründen. ….

| 0 Kommentare

Liebstöckel und Petersilie auf der Fensterbank (2.5.2020; Foto: Klare)
Liebstöckel und Petersilie auf der Fensterbank (2.5.2020; Foto: Klare)

Schöne bunte Plastikwelt, auch die Bio-Gewürzpflanzen gehören dazu. Kommen – echt bio! – im Plastiktopf, eingepackt in eine Plastikfolie, auf die Fensterbank: Estragon, Schnittlauch, Petersilie, Basilikum. Kleine Büschelchen, für die kleine Küche und das große gute Gewissen. Wachsen vor sich hin, werden mit der Küchenschere bearbeitet. Kommen in den Winter, sind nur noch: ….