Das Bürger- und Beratungszentrum “Alte Post – Berg Fidel” (Münster, Rincklakeweg 21) bietet normalerweise ein umfangreiches Programm- und Beratungsangebot. Wegen der Corona-Gefahr ist auch der dritte Monatsplan des Jahres 2021 ….

| 0 Kommentare

Es ist Freitagmittag, schnell noch auf den Hiltruper Markt, Kartoffeln, Käse, Brot, die Ampel Marktallee / Hohe Geest zeigt Grün für die Fußgänger. Einige Schritte auf der Straße, springt sie auf Rot um. Aus der Gegenrichtung kommt ein silberner Volvo-SUV, ….

| 0 Kommentare

Die Warteliste: Für alte Menschen eine Herausforderung
Die Warteliste: Für alte Menschen eine Herausforderung

Das Wartelisten-Spiel

Das Land Niedersachsen spielt sein eigenes Spiel mit den alten Leuten. Das Anmeldeverfahren für eine Impfung gegen Corona startete im Chaos. Wo man erwarten konnte, dass die Fürsorge für die besonders Schutzbedürftigen auch besonders sorgsam organisiert wurde, waren die Hürden im Wettlauf um einen Impftermin besonders hoch. Der Zugang zum IT-gestützten Anmeldeverfahren war unnötig eingeschränkt. Wer es dann endlich geschafft hatte, bei der Telefonhotline durchzukommen, wurde erst einmal kalt geduscht: „Es gibt keinen Impfstoff und keine Termine“ lautete die Automatik-Ansage, bevor man zu einem echten Menschen im Callcenter durchdringen konnte. ….

| 0 Kommentare

Günter Rohkämper-Hegel, VorLeseClub Hiltrup (Foto: Henning Klare)
Günter Rohkämper-Hegel, VorLeseClub Hiltrup (Foto: Henning Klare)

VorLeseClub im Februar: Traumpaare

Ach, wie schön! Der VorLeseClub bringt Lebensfreude nach Hiltrup und lädt zum Staunen ein. Mit der Aussicht auf Frühlingsblumen und Sommerwind stellt er Traumpaare ins Rampenlicht der Februar-Lesung. Schon die Brüder Grimm wussten von der märchenhaften Liebe zwischen Jorinde und Joringel, da musste selbst die üble Zauberin dran glauben. Die alte Geschichte von Odysseus und seiner Penelope bekommt bei Inge Merkel einen ganz eigenen Dreh, ….

| 0 Kommentare

Gut gemeint, schlecht gemacht

Keine Zeitung am Morgen? Kann passieren, wenn der Schnee noch hoch liegt und viel zu viele Grundstückseigentümer den Gehweg vor dem Haus nicht räumen. Der Briefträger ist genauso betroffen, und er sagt es auch: Im letzten Schneechaos vor 10 Jahren hat es besser funktioniert – da haben die Anwohner besser Schnee geschippt, da gab es mehr Solidarität.

Also sagt man im Stillen Danke dafür, dass die Zeitung in den letzten Tagen gekommen ist, und setzt sich an den Rechner. ….

| 0 Kommentare

Lebhafter Betrieb auf dem zugefrorenen Oedingteich (14.2.2021; Foto: Henning Klare)
Lebhafter Betrieb auf dem zugefrorenen Oedingteich (14.2.2021; Foto: Henning Klare)

Internationaler Eislauftreff auf dem Oedingteich – wunderbares Sonntags-Sonnenwetter mit Temperaturen um Null Grad lockte Viele nach draußen. Auf dem Oedingteich wurde Schlittschuh gelaufen und Schlitten gefahren, Spaziergänger genossen die Sonne und den Anblick der Winterlandschaft am Kanal. ….

| 0 Kommentare

Eichhörnchen "Dora" auf der Fensterbank (9.2.2021; Foto: Henning Klare)
Eichhörnchen "Dora" auf der Fensterbank (9.2.2021; Foto: Henning Klare)

Hunger macht zutraulich

Als erstes erscheint der Schwanz: Wie eine rote Fahne weht er über die Fensterbank. Mit dieser ganz besonderen Leichtigkeit huscht das Eichhörnchen aus dem Efeu oder auch senkrecht die Wand hoch auf die Fensterbank. Hier steht noch der Blumenkasten, vertrocknetes Grün und braune Stengel erinnern an Oregano und Basilikum des Sommers. Mit Nüssen lassen sich die Eichhörnchen schnell anfüttern, am besten aber nur draußen: Wer ihnen die Nüsse im Zimmer zeigt, darf sich nicht beschweren, wenn sie ins Haus kommen und Schaden anrichten. ….

| 0 Kommentare

Arbeitsbeschaffung für die Anwohner: Autos schieben den Schnee auf den Gehweg (11.2.2021; Foto: Henning Klare)
Arbeitsbeschaffung für die Anwohner: Autos schieben den Schnee auf den Gehweg (11.2.2021; Foto: Henning Klare)

Wenn der Schnee nicht mehr neu ist

Was waren das doch für ein paar schöne Tage! Sicher, wer durch den Schnee zur Arbeit musste, hatte ein Problem und auch eine große Anstrengung vor sich. Aber es gab auch eine andere Seite. In den zugeschneiten Straßen der Wohngebiete und auch auf „Hiltrups Flaniermeile“, der Marktallee waren mehr Menschen als sonst unterwegs, und sie brachten eine ganz besondere Stimmung mit. ….