| 0 Kommentare

Am 16.11.2018 mit dem VorLeseClub in die Welt des bunten Scheins

„Herrschaften, treten Sie näher, hereinspaziert zur Reise auf dem Regenbogen“ – der VorLeseClub lädt ins Hiltruper Museum ein, die Welt des bunten Scheins zu erkunden. Texte so bunt wie der Zirkus vermitteln den Geruch von Sägemehl und Zuckerwatte, hier gibt es den Purzelbaum als Salto Mortale, den Mops als Raubtier und die zersägte Jungfrau. Das Herz der Zuhörer schlägt schneller, wenn ….

| 0 Kommentare

Frau Wendland und der Straßenbau

Die Planungs- und Realisierungsprozesse für öffentliche Infrastruktur sind kompliziert. Der tägliche Frust auf überfüllten Autobahnen aber verleitet Politiker zu einfachen Antworten. Diesmal war es die münstersche CDU-Landtagsabgeordnete Wendland: ….

| 0 Kommentare

Euro 5-Diesel: Daimler stellt sich tot

Was macht man nun damit? Vor der Tür steht ein Diesel, grüne Plakette, Euro 5. In Münster droht kein Fahrverbot, aber regelmäßige Fahrziele liegen in Städten, die spätestens im Herbst nächsten Jahres diese Diesel aussperren. Auch die A 40 durch Essen ist betroffen. Also Fahrverbote vor der Haustür.

Jetzt noch schnell den relativ jungen Diesel verkaufen und dafür einen neuen? Wirtschaftlich ….

| 0 Kommentare

Die CDU kann einem schon leidtun. Da konkurrieren zwei Männer um den Parteivorsitz und versuchen die Quadratur des Kreises. Mit der immer noch populären Kanzlerin will sich keiner offen anlegen, das kostet Stimmen. Gleichzeitig wollen beide aber dem Publikum den Eindruck vermitteln, dass sie Alles anders und besser machen werden.

Merz muss damit umgehen, ….

| 0 Kommentare

Mariele Landsmann eröffnet den literarisch-kulinarischen Abend (9.11.2018; Foto: Klare)
Mariele Landsmann eröffnet den literarisch-kulinarischen Abend (9.11.2018; Foto: Klare)

Die kfd St. Clemens hatte eingeladen, und in dem großen Raum des Pfarrzentrums hatten sich viele Mitwirkende versammelt: Neben dem Team des VorLeseClub waren Ökotrophologin Ursula Volpert und Fotografin Maria Nitschmann nach Hiltrup gekommen, um mit Rezepten und Fotos ihr neustes Buch Tafelfreuden & Lebensart – Weihnachten vorzustellen. Für den VorLeseClub und die Macherinnen des Buchs war das eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, schon 2016 war der Vorgängerband „Tafelfreuden & Lebensart“ so präsentiert worden. Neu war diesmal der tatkräftige Einsatz der kfd St. Clemens. Die kfd-Frauen hatten sich einige Rezepte des Buchs vorgenommen und sie im praktischen Einsatz ausprobiert, die leckeren Ergebnisse warteten ….

| 0 Kommentare

Es war einmal ein Konditormeister. Der machte den Teig ganz flach, das nannte er Crêpe. Und damit er die besser verkaufen konnte, bestellte er Gaukler in seinen Laden. Sie mussten singen und musizieren und vorlesen. Mit diesen Künsten machte er Reklame auf seiner himmlischen Homepage. Die Vorleser heuerte er einmal an mit ihrem Musikanten, aber ….

| 0 Kommentare

Am Klosterwald 1: Die Fotovoltaik-Anlage wird abgebaut, demnächst kommt der Abriss-Bagger (6.11.2018; Foto: Klare)
Am Klosterwald 1: Die Fotovoltaik-Anlage wird abgebaut, demnächst kommt der Abriss-Bagger (6.11.2018; Foto: Klare)

Hiltrups Mitte verändert ihr Gesicht

Das unscheinbare Klinker-Häuschen neben dem Textilgeschäft Grosche ist bald Geschichte. Am Klosterwald 1 war lange nur ein bescheidenes Wohnhaus; nach dem Tod der letzten Bewohnerin zog ein Stützpunkt des VSE ein und betrieb von hier aus Jugendarbeit (was übrigens nie zu Problemen mit der Nachbarschaft führte), jetzt steht der Abbruch bevor. Die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach wird gerade demontiert, der Abriss-Bagger wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Schaut man das Foto näher an, ….

| 0 Kommentare

Chef des Bundesnachrichtendienstes entlassen

Mit dem Chef des Bundesnachrichtendienstes Maaßen ist ein illoyaler Beamter aus seinem Amt entfernt worden. Das ist eigentlich keiner Erwähnung wert. Beamte haben einen Sonderstatus, ….

| 0 Kommentare

Kein Stadion für 40.000

Was haben die sich eigentlich dabei gedacht? Der Drittligist Preußen Münster wollte das ganz große Bundesliga-Rad drehen und ist kläglich gescheitert. Ein Stadion mit 40.000 Plätzen, darunter wollten sie’s nicht tun. Tun sie’s jetzt gar nicht mehr? Muss diese Vereinsspitze jetzt nicht abtreten?

Profi-Fußball ist big business. Das ist kein Freizeitsport von Kumpeln mehr, ….