| 0 Kommentare

Dichtgedrängt standen Kinder, Eltern, Großeltern und Helfer (Foto: Klare)
Dichtgedrängt standen Kinder, Eltern, Großeltern und Helfer (Foto: Klare)

Kirche für Kinder

Es waren auch schon mal 500: Die Profis der evangelischen Kirchengemeinde in Hiltrup kennen sich aus mit Gewimmel. Die Kinder-Bibel-Woche, kurz KiBiWo zieht immer wieder hunderte Kinder ins Gemeindezentrum, 305 sind es am 23. Oktober 2017. ….

| 0 Kommentare

Marktallee 36: Annette's Weinkeller geht (Foto: Klare)
Marktallee 36: Annette's Weinkeller geht (Foto: Klare)

Annette’s Weinkeller: Der Exodus der kleinen Läden geht weiter

Kleine alte Häuser, kleine Ladenlokale: Die Hiltruper Marktallee verändert sich in rasendem Tempo. Noch ist das Geschäftslokal der früheren Central-Reinigung nicht wieder vermietet, da geht das nächste kleine Geschäft. Annette’s Weinkeller, kleiner Farbtupfen im Einzelhandel der Marktallee, wandert ab. ….

| 0 Kommentare

Repression in Katalonien

Haben Sie schon einmal überlegt, was sie getan hätten? Nein, nicht so allgemein; ganz speziell: das Land verfällt in eine Diktatur, Nachbarn werden ausgegrenzt wegen Religion / Haarfarbe / Hautfarbe / sexueller Orientierung / Einstellung zu Bürgerrechten / usw. usw.: hätten wir unser Haus, unser Land, unsere wirtschaftliche Existenz aufgegeben und wären gegangen?

Deutschland hat Erfahrung mit dieser Frage. Manche sind gegangen, ….

| 0 Kommentare

… haben nichts miteinander zu tun. Sollte man meinen. Oder vielleicht doch? Wenn man sich in Münster umhört, sind diese beiden Themen im Augenblick die Aufreger im Rathaus. Münster will für seinen eher glücklosen Drittliga-Verein nur ein 20.000er-Stadion finanzieren, und in Münster soll es bald eine zentrale Ausländerbehörde des Landes geben.

Was daran so konfliktträchtig ist, erschließt sich dem Bürger nicht so einfach. ….

| 0 Kommentare

Kunst und Literatur am 2.11.2017 in der Crêperie du ciel (Foto: Klare)
Kunst und Literatur am 2.11.2017 in der Crêperie du ciel (Foto: Klare)

Kunst und VorLeseClub am 2.11.2017 in der Crêperie du ciel

Fünf Künstler und 600 Bücher – das Hiltruper Atelier Neuhaus bot den Rahmen für ein Kunstprojekt der besonderen Art. Bücher sind ja Lesestoff, und die fünf Künstler haben sich mit dem Stofflichen der Bücher befasst: 600 Buchdeckel waren das Ausgangsmaterial für die Kollagen, Verfremdungen und Plastiken, ….

| 0 Kommentare

Friedrich Hölderlin gesprochen von vier Lebensaltern, am Hölderlin-Klavier: Wilhelm Rodenberg

„Und dann las er nur ein paar Hölderlin-Zeilen, die aber so gut waren, daß man merkt, die Welt fängt an zu zittern, einfach von diesen drei oder vier Zeilen, die er mir gelesen hat.“ (Peter Kurzeck)

Angelehnt an den Titel von Hölderlins vielleicht bekanntestem Gedicht „Hälfte des Lebens“ wandert dieses Rezitationsprogramm einmal durch Hölderlins lyrisches Werk und Leben: von den suchenden Anfängen ….

| 0 Kommentare

Die Romanows: Das russische Herrscherhaus und die Revolution von 1917 mit dem VorLeseClub zu Gast im Café Klostermann Hiltrup (Foto: Klare)
Die Romanows: Das russische Herrscherhaus und die Revolution von 1917 mit dem VorLeseClub zu Gast im Café Klostermann Hiltrup (Foto: Klare)

VorLeseClub Hiltrup mit Texten zur Russischen Revolution

Man soll die Hiltruper nicht unterschätzen: Die russische Revolution von 1917 als Thema einer Lesung am Nachmittag, kommt da überhaupt jemand? Und ob sie kamen! Der Saal des Café Klostermann war voll. ….

| 0 Kommentare

Der VorLeseClub im Café Klostermann

Breaking News: Zar gestürzt – Revolution! So würden die Ereignisse genau vor 100 Jahren heute: 2017 über twitter, facebook u.a. laufen. Nach dem Ende des Zarenreiches übernahmen die kommunistischen Bolschewiki die Macht in Russland. Ihre Herrschaft verstanden sie als „Diktatur des Proletariats“ – ein Begriff, den der deutsche Karl Marx in seiner Theorie vom Kommunismus geprägt hat. Ein Schuss aus der Bugkanone des Panzerkreuzers „Aurora“ ….

| 0 Kommentare

Die Frauenmalgruppe „Bunt gemischt" des Fördervereins „Alte Post - Berg Fidel"
Die Frauenmalgruppe „Bunt gemischt" des Fördervereins „Alte Post - Berg Fidel"

Frauen aus acht Ländern zeigen ihre Bildwerke in der Stadthalle

Seit Jahren schon trifft sich die Frauenmalgruppe „Bunt gemischt“ des Fördervereins „Alte Post – Berg Fidel“ zum gemeinsamen Malen. Immer wieder haben sie ihre Werke in Ausstellungen präsentiert. Nun wollen sie in einer Ausstellung ab 13.10.2017 in der Stadthalle Hiltrup eine Bilanz ihrer Werke des sich neigenden Jahres zeigen. Die Frauen kommen ….