Kategorie Wohnen

  • Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin hat in einer detaillierten Analyse festgestellt, dass die von der SPD in der vorigen Legislaturperiode durchgesetzte Mietpreisbremse wirkt. Nach der Studie des DIW wirkt die Mietpreisbremse vor allem in Regionen, in denen die Mieten besonders gestiegen sind. ….

    Datum · Autor

  • Goldene Zeiten für Service-Firmen

    Energiesparen ist eins der deutschen Lieblingsthemen, in seinem Schatten segelt eine hochprofitable Branche. Wer Wohnungen vermietet, muss die Heiz- und Warmwasserkosten nach Verbrauch abrechnen, und diesen Job machen spezielle Firmen: ista und Techem sind die Marktführer. Ista ist gerade für 4,5 Milliarden Euro an chinesische Investoren verkauft worden, das hat einen ganz einfachen Grund. Die Heizkosten-Abrechner verdienen sich eine goldene Nase mit ihrem Service. ….

    Datum · Autor

  • Service-Wüste kurz vor Dortmund

    Es hätte so schön sein können. Eine neue Wohnung in Münster, nicht überteuert, im Wunsch-Stadtteil, in ordentlichem Zustand; nur eine neue Küche musste her. Kein Problem, denkt sich der Mensch, Küchen verkaufen genug Händler. Hat man in der Vergangenheit nicht gute Erfahrungen mit den Ikea-Küchenmöbeln gemacht? Der Fachhändler berät sorgfältig, er hat verschiedene Lösungen für die kleinen Probleme des Altbaus. Hier ein Schornstein im Weg, da eine Heizungstherme, ein paar Rohre, ein überflüssiger Gasanschluss, er weiß Rat, er nimmt sich wiederholt viel Zeit fürs Kundengespräch – und ist nicht ganz billig. Aber Ikea, die montieren jetzt doch auch? ….

    Datum · Autor

  • Rat lehnt Notfallfonds ab

    Obdachlosigkeit ist auch in Münster eine zunehmende Herausforderung, wie u. a. ein aktueller Bericht über die Situation am Hauptbahnhof zeigt. „Wir wollen jeder und jedem in Münster ein Dach über dem Kopf bieten. Dabei ist insbesondere auch eine menschenwürdige Unterbringungslösung für wohnungslose EU-Zuwanderinnen und Zuwanderer in unserer Stadt notwendig. Um hier besonders in den Wintermonaten eine schnelle Abhilfe zu schaffen, ….

    Datum · Autor

  • SPD: Wortbruch der Grünen ist eine Gefahr für Mieter*innen

    Als „große Enttäuschung für tausende Mieterinnen und Mieter“ bezeichnet die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der münsterschen SPD, Maria Winkel, die Ablehnung von Milieuschutzsatzungen für Münster durch die schwarz-grüne Koalition. Im Sozialausschuss lehnte Schwarz-Grün den SPD-Änderungsantrag zur Einführung solcher Schutzsatzungen ab und stimmte der Verwaltungsvorlage zu.

    Die Milieuschutzsatzung, auch als Soziale Erhaltungssatzung bekannt, könnte nach Auffassung der SPD Luxussanierungen ….

    Datum · Autor

  • Aber auf die WN ist Verlass

    Wir brauchen neue Wohnungen für eine wachsende Stadt Münster – ach je, das ist doch keine Nachricht, das weiß doch jeder. Wir haben in Hiltrup noch Reserveflächen, die vielleicht für eine Bebauung in Frage kommen – ach ja, darum müssen wir uns dringend kümmern. In Hiltrup-Ost, zwischen Kanal und Rubensstraße. Die Idee kam von der SPD, deshalb gab es erst einmal nur Häme von der CDU: das geht nicht, das haben wir längst geprüft, so ein Quatsch. Das übliche Lamento.

    Jetzt gibt es Erstaunliches zu hören: ….

    Datum · Autor

  • SPD fordert Milieuschutzsatzung

    In Kinderhaus läuten die Alarmglocken: das Wohnungsunternehmen BGP Investment lässt an der Sprickmannstraße seine Häuser energetisch sanieren und bittet dafür seine Mieter zur Kasse. Die Hausverwaltung fordert die Mieter auf, nach energetischer Sanierung ihrer Wohnung eine höhere Miete zu zahlen.

    Was einerseits nach einer Wohltat für die Umwelt aussieht – Verminderung des Heizenergiebedarfs -, hat für die Mieter fatale Konsequenzen. Die Mieterhöhung, die mit der Umlage der Sanierungskosten auf die Mieter begründet wird, ….

    Datum · Autor