Kategorie Marktallee

  • Man braucht einen Hausarzt, wenn man alt wird. Kleine Gesundheitsreparaturen fallen an, manchmal auch größere. Dieses und jenes muss regelmäßig kontrolliert, Werte ermittelt und interpretiert, Anweisungen an Pflegedienste gegeben werden.

    Nun gibt es den einfachen Hausarzt nicht mehr, den guten alten Onkel Doktor, der einfach „Arzt“ an seine Tür schreibt und sich kümmert. Stattdessen preist sich jeder, der sein medizinisches Examen bestanden und auf Pump eine Praxis gekauft hat, nach Leibeskräften als Spezialist an. Der eine verkauft Naturheilverfahren, ….

    Datum · Autor

  • Mit Zeichen und Wundern ist es so eine Sache. Kaum meint man, da bewegt sich wirklich etwas, wird man eines Besseren belehrt. Der Gebäudekomplex Marktallee 78 in Hiltrup verkommt immer mehr, hier entwickelt sich ein massives städtebauliches Problem.

    Dabei geht es nicht um ein paar Zigarettenkippen, ….

    Datum · Autor

  • Über unsere Köpfe ziehen die Kraniche, die kleinen Vögel beginnen in den Gärten mit dem Singen und Nestbau: der plötzliche Wechsel von Winterkälte zu Vorfrühling ….

    Datum · Autor

  • Krach auf der Marktallee

    Ja, früher – da reichte es für den Idioten aus, Streifen auf einen alten Manta zu kleben und illegale Felgen dran zu schrauben. Heute muss man schon mehr investieren! Da braucht es wenigstens ein richtig exotisches Auto, länger, höher, breiter als die alten Mantas. Ein amerikanischer Pickup muss es sein, Doppelkabine, dahinter offene Ladefläche. Auf der Ladefläche liegt dann ….

    Datum · Autor

  • Neuer Schwung für die Hiltruper Marktallee

    Sturm knickt Marktallee? Nicht wirklich. Die Bäume an der Hiltruper Marktallee, also das, was von den großen Vorgärten der Vergangenheit über geblieben ist, stehen noch. Nicht Sturmtief Friederike richtet den Schaden an: Die Ursache für die unübersehbare Verödung liegt ganz woanders.

    Der Hiltruper Wirtschaftsverbund ….

    Datum · Autor

  • Winterfarben

    Da sage keiner, ein grauer Januar sei farblos! Wer sich am trüben Sonntagnachmittag zu einem Spaziergang aufraffte, wurde mit einem ganz besonderen Farbspiel belohnt. Die alte Fahrt des Kanals bei Hiltrup ist plötzlich nicht grau und nicht blau. Das Wasser nimmt den Frühling vorweg und zeigt ein sanftes Grün, leitet über zu den Erdfarben und dem kräftigen Grün der Natur auf der Insel. ….

    Datum · Autor

  • Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Der Asia-Dreck an der Hiltruper Marktallee kommt in Bewegung. Lange genug hatte die Bauschutt-Deponie vor der Hausnummer 78 die Anwohner und die übrigen Gewerbe-Mieter geärgert, jetzt bewegt sich etwas ….

    Datum · Autor

  • Hiltrup oder Slum?

    Hiltrup hat Erfahrung mit Müll im Zentrum. Vor Jahren war es das westliche Ende, da schmückte sich die Haupteinkaufsstraße von Hiltrup und Umgebung mit einem Abbruchhaus und der entsprechenden Umgebung, Klein-Bottrop schimpften es die Einheimischen. Ende 2017 ist es jetzt das östliche Ende, und überhaupt nicht nachzuvollziehen ist, warum sich hier der Müll vor einem relativ neuen Gebäude anhäuft.

    Wo auf dem Foto an dieser Stelle jetzt nur noch Splitter, Glasscherben und Zigarettenstummel zu sehen sind, ….

    Datum · Autor

  • Auf dem besten Wege zur Verslumung

    Als ob die Marktallee in Hiltrup nicht schon Probleme genug hätte. Der Weihnachtsspaziergang führt an leer stehenden Ladenlokalen im Überfluss vorbei. „Zu vermieten“ schreien die Schilder der Makler. Daneben gibt es auch schwarze, abweisende Höhlen, die früher einmal ein belebter Laden waren und jetzt noch nicht einmal zur Vermietung ausgeschrieben sind; als ob die Hauseigentümerin ihr Haus und sich selbst aufgegeben hätte.

    Für die aufrechten Kaufleute und Dienstleister, die auf dem „hinteren“ Abschnitt der Marktallee zwischen dem Kaufhaus Burgholz und dem Hiltruper Bahnhof verblieben sind, ist jetzt noch ein weiteres Ärgernis hinzugekommen. Wo früher im Erdgeschoss des Hauses Marktallee 78 die Eisdiele Columbus ….

    Datum · Autor

  • Lichterfest in Hiltrup

    Lichterfest in Hiltrup, das ist Tradition. Viel Mühe haben sich die Hiltruper Kaufleute in der Vergangenheit gegeben, und neben Mühe haben sie auch oft viel Geld investiert. Die Marktallee voller Buden, Lichtkunst an den Fassaden, das machte schon was her.

    Lichterfest in Hiltrup, am ersten Adventswochenende, während in Münsters City der Bär tobt? Ein ungleiches Rennen.

    Der Stroetmann-Komplex am Hiltruper Bahnhof gibt schon einmal einen Eindruck, ….

    Datum · Autor