Autsch: LOOP und lesen können

| 0 Kommentare

Gutachten muss man lesen können. Die Pressemitteilung der Fachhochschule jubelte den LOOP-Fahrdienst noch nach allen Regeln der Kunst hoch, das Gutachten der Fachhochschule sagte aber etwas ganz anderes: LOOP scheint eine teure Komfort-Variante für die Fortbewegung junger Leute zu sein. Rund 10 Euro zahlt Münster dafür, dass ein junger LOOP-Kunde einen Weg nicht mit dem Fahrrad macht.

Die Hiltruper CDU-Ratsvertreter haben gerade noch die Kurve gekriegt, um nicht endgültig als Lobbyisten von Aldi dazustehen. Glaubwürdige Fachpolitik sieht anders aus. Die Rats-CDU hat jahrzehntelang Schulden angehäuft und beklagt jetzt den Schuldenstand der Stadt – in dieser Lage wollen die beiden CDU-Vertreter LOOP fortsetzen, wollen Millionen Euro für bewegungsunwillige junge Leute verpulvern? Ein „durchsichtiges Spiel“ wollen sie dem Bezirksbürgermeister vorwerfen (WN 29.4.2024), wo doch Selbstkritik angebracht wäre.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.