Sommerwindchen

| 0 Kommentare

Bolero Berlin in Telgte (7.7.2024; Foto: Henning Klare)
Bolero Berlin in Telgte (7.7.2024; Foto: Henning Klare)

Bolero Berlin in Telgte

Ein milder Sommerabend, ein kleiner milder Sommerwind, und das Bürgerhaus Telgte gesteckt voll. Durchaus unterhaltsam war es, vier gesetzten Herren von den Berliner Symphonikern bei ihrem Hobby zuzuhören und zuzuschauen. Mit der Unterstützung von Paulo Morello (Gitarre) und Amoy Ribas (Percussion) spielten sie lateinamerikanische Ohrwürmer. Da lebt Martin Stegner (Viola) eine Leidenschaft abseits des Berliner Konzertbetriebs aus, und das kommt sehr authentisch herüber. Nett ist das anzuhören. Interessant wird es, wenn Eigenkompositionen von Paulo Morello gespielt werden, und der Höhepunkt war die Nachspielzeit. Astor Piazzolla in ungewohnter Besetzung und Präzision – das muss man können (Manfred Preis, Klarinetten/Saxophon, Martin Stegner, Viola, Esko Laine, Kontrabass, Raphael Haeger, Klavier, Paulo Morello, Gitarre, Amoy Ribas, Percussion).

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.