Hiltrup ist grau?

| 0 Kommentare

Rot wie Ketchup: Der Hiltruper Wurststand (26.1.2019; Foto: Klare)
Rot wie Ketchup: Der Hiltruper Wurststand (26.1.2019; Foto: Klare)

Farbtupfen rund um die Marktallee

Da sage mal einer, Hiltrup sei grau! Es stimmt zwar, an einem verregneten Samstagvormittag im Januar ist außer grauem Trottoir und grauer Straße nicht viel mehr zu sehen von der „Flaniermeile“. Wer eben kann, flüchtet sich ins Trockene: Vom Bäcker zum Wochenend-Frühstück, aber warum dann noch auf die Marktallee? Nun, es gibt einen, der die Fahne hoch hält. Ob’s stürmt oder schneit, die Wurstbude auf drei Rädern ist immer da, setzt mit ihrem Rot einen Farb-Akzent. Ein Schirm – jetzt schützt er vor dem Regen, im Sommer vor der Sonne – , ein Dach, zwei Wände aus Zeltbahn. Auf dem Grill zwei Würstchen, dahinter ein Buch!, und dahinter ein Mann.

Das Rot findet sich aber auch schon in den Gärten.

Kamelienknospe (26.1.2019; Foto: Klare)

Kamelienknospe (26.1.2019; Foto: Klare)

Die Kamelie ist in diesem Jahr etwas vorsichtiger als im vorigen Jahr. 2018 blühte sie schon im Februar, im März verfroren die Blüten. Jetzt sind die Knospen noch geschlossen, aber sie sind prall, zeigen, dass sie nicht mehr lange warten wollen, zeigen einen Anflug von Rot.

Wer genau hinsieht, findet noch mehr Farbe im grauen Januar.

Leuchtende Blüten der Zaubernuss (26.1.2019; Foto: Klare)

Leuchtende Blüten der Zaubernuss (26.1.2019; Foto: Klare)

Wo gestern noch Eis und Schnee das Bild bestimmten, wo die Drossel auf der Suche nach Wasser verwirrt auf dem Eis der Vogeltränke stand, ist das Gelb explodiert. Die Zaubernuss ist über und über mit gelben Blüten bedeckt. Unter dem grauen Himmel leuchtet ihr Gelb, als ob es von vielen kleinen Lämpchen angestrahlt würde. 

Schneeglöckchen und Blausternchen (26.1.2019; Foto: Klare)

Schneeglöckchen und Blausternchen (26.1.2019; Foto: Klare)

Auch die Schneeglöckchen halten sich an ihren normalen Fahrplan. Ihnen ist es egal, ob es schneit oder friert, sie öffnen im Januar bereits ihre weißen Blüten; um sie herum treiben die Blausternchen, die sich üppig vermehrt haben und mit einem Teppich von blauen Blüten den Frühling begrüßen wollen.

So hält schon der Januar eine bunte Farbpalette in der Natur bereit, und wem das noch nicht reicht, der geht ein paar Schritte weiter. 

Zauberkugel unter Zaubernuss (26.1.2019; Foto: Klare)

Zauberkugel unter Zaubernuss (26.1.2019; Foto: Klare)

Im Beet unter der Zaubernuss ist eine gläserne Kugel liegen geblieben. Zusammen mit dem Farn ist sie ein Versprechen auf die Farbe, die Stauden und Büsche im Sommer zeigen werden.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.