Der Wahnsinn hat einen Namen: Marktkauf

| 0 Kommentare

Unverantwortliches Gedränge im Supermarkt

Die Lemminge strömen am Freitag, 20.3.2020, zur Loddenheide. Während sich in Hiltrup die meisten Menschen verantwortungsvoll verhalten, Sicherheitsabstände einhalten und sich nicht eng drängeln, ist auf der Loddenheide in Münster der Teufel los. Im Marktkauf stehen und gehen die Kunden dicht an dicht, da wird keinerlei Rücksicht auf Ansteckungsgefahren genommen, es ist rappelvoll, und auch die Einkaufswagen sind rappelvoll.

Der Verstand setzt aus, sowohl bei den Kunden als auch bei der Firma Marktkauf. Jeder vernünftige Mensch weiß, dass Hamsterkäufe sinnlos sind, dass Hamsterkäufe nur eins bewirken: Sie bringen unsere Versorgung mit Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Bedarfs in Gefahr, indem sie das System überfordern. Rabiater Egoismus tobt sich hier aus, was schert es mich, wenn der Nachbar vor leeren Regalen steht, wenn ich einen Jahresvorrat im Keller habe.

Die Firma Marktkauf aber muss sich fragen lassen: Warum spielt Marktkauf dies Spiel mit? Hiltruper Geschäfte beschränken den Zugang, damit die Kunden sich nicht zu nahe kommen, warum tut Marktkauf das nicht?

Der Wahnsinn von der Loddenheide gefährdet ganz konkret auch die Vernünftigen, die sich an die Verhaltensregeln halten. Eine allgemeine Ausgangssperre rückt auch deshalb immer näher.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.