Brexit: Sie hat's geschafft

| 0 Kommentare

May hält England in der EU

„Many MPs are feeling knackered“ schrieb der Guardian im April 2019 über die Stimmung im House of Commons. Knackered, eine wunderbar lautmalende Bezeichnung für die Abgeordneten des englischen Parlaments; das staunende Festland-Publikum dachte natürlich sofort weiter: Sind die nicht wirklich beknackt mit ihrem Brexit?

Nein, die Members of Parliament sind auf gutem Wege, und sie haben dies ihrer Premierministerin May zu verdanken. May hat die Nerven behalten in dem Affenzirkus, den ihr Vorgänger Cameron mit der Volksabstimmung über den Brexit angezettelt hatte. Kühl und arrogant sei sie, heißt es bei Kommentatoren – mit nüchtern-kühler Überlegung hat sie es geschafft, das von Rees-Mogg und Johnson angestrebte Chaos zu verhindern und England in der EU zu halten. England wählt mit bei der Europawahl, und wenn das englische Parlament so weiter macht wie bisher, wird der Brexit als absurdes Theater in die Geschichte eingehen, frei nach Valentin: „Mögen hätt‘ ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!“

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.