Raus mit den Männern…

| 0 Kommentare

VorLeseClub am 12.3.2019 bei Klostermann (Foto: Klare)
VorLeseClub am 12.3.2019 bei Klostermann (Foto: Klare)

VorLeseClub mit den Stimmen der Frauen

Alle Welt redet über Rechte der Frauen, es ist internationaler Frauentag, das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert seinen 100. Geburtstag. Bei Klostermann in Hiltrup an der Marktallee redet der VorLeseClub nicht über Frauen, sondern lässt sie zu Wort kommen: „Die Stimmen der Frauen“ war das Thema, und alle Plätze waren besetzt.

Du irrst, Lysistrate! (12.3.2019; Foto: Klare)

Du irrst, Lysistrate! (12.3.2019; Foto: Klare)

Im Januar hatte der VorLeseClub über das Glück gelesen: Ich freu mich, daß ich … daß ich mich freu. In der März-Lesung ging es nun um Rechte und Ansprüche der Frauen und darum, wie sie durchzusetzen sind. Christine Brückners Text „Du irrst, Lysistrata“ war der Einstieg mit witzigen und zugleich ernsthaften Ratschläge einer Hetäre, wie die Männer zum Frieden gebracht werden konnten.

Die Frauenrechtlerin Hedwig Dohm wurde vorgestellt, die vor 100 Jahren gestorben ist – ihre Texte wirken auch nach so langer Zeit noch höchst aktuell und sind mit amüsant-spitzer Feder verfasst. „Und nun zerbröckelt auch langsam das Palladium der Antifeministen, die fünf inhaltsschweren Worte: die Frau gehört ins Haus“ war zu hören – und aus den hinteren Reihen des Publikums schallte zu großem Vergnügen aller Anwesenden eine männliche Stimme: „Richtig!“.

Annette von Droste-Hülshoff wurde als „Pionierin“ gewürdigt, und den Schlussakzent setzten zwei mitreißende Couplets von Claire Waldoff aus den 20er Jahren: Raus mit den Männern aus dem Reichstag!

Annette von Droste-Hülshoff kam zu Wort (12.3.2019; Foto: Klare)

Annette von Droste-Hülshoff kam zu Wort (12.3.2019; Foto: Klare)

Das Publikum war’s zufrieden, und der VorLeseClub verabschiedete sich mit der Ankündigung des nächsten Termins: Aus aktuellem Anlass geht es um unsere englischen Nachbarn (9.4.2019, 16h im Café Klostermann). 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.