Gewinn abgeschaltet

| 0 Kommentare

Betrügern das Handwerk legen

Ein unerwarteter Anruf mit unbekannter Nummer, die Ankündigung eines Gewinns, den man nur noch abrufen muss? Man kann sich einfach nur ärgern über solche Betrugsversuche – oder man kann mithelfen, den Betrügern das Handwerk zu legen. Bei der Bundesnetzagentur kann man sich beschweren, sie geht der Sache nach. Das dauert zwar einige Zeit, aber dann bekommt man ein Ergebnis.

In dem konkreten Fall antwortete die Bundesnetzagentur:

„Sehr geehrte Damen und Herren, wir kommen auf Ihre Beschwerde vom 01.03.2019 mit unserem Aktenzeichen EB-…. zu einer Bandansage mit einer angeblichen Gewinnmitteilung zurück. In der Bandansage wurde zum Rückruf auf eine österreichische Rufnummer aufgefordert. Die Bundesnetzagentur hat den zu Grunde liegenden Sachverhalt eingehend geprüft. Zu demselben Sachverhalt sind hier noch weitere Hinweise – darunter auch zu deutschen Ortsnetzrufnummern – eingegangen. Aufgrund von Rechtsverstößen hat die Bundesnetzagentur gegenüber den zuständigen Netzbetreibern die Abschaltung von zahlreichen mitgeteilten deutschen Ortsnetzrufnummern angeordnet. Die Netzbetreiber haben die deutschen Ortsnetzrufnummern zwischenzeitlich abgeschaltet. Hinsichtlich der als Absenderrufnummern angezeigten bzw. in den Bandansagen genannten österreichischen Rufnummern hat die Bundesnetzagentur die zuständige österreichische Regulierungsbehörde über den Sachverhalt informiert. Die Behörde wird ggf. Maßnahmen im Rahmen ihrer eigenen Zuständigkeit treffen. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen Ihre Bundesnetzagentur“.

Die Betrüger hat man damit noch nicht aus dem Verkehr gezogen, aber man kann es ihnen auf diesem Wege schwerer machen – ein kleiner Beitrag, Mitbürger vor Schaden zu bewahren.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.