75 Jahre Grundgesetz

| 0 Kommentare

Lesung: Westfälinnen und Westfalen im Parlamentarischen Rat

Unser Grundgesetz ist vor 75. Jahren im Parlamentarischen Rat verabschiedet worden. Einige Westfälinnen und Westfalen stehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Friederike Nadig und Helene Wessel sowie Johannes Brockmann und Lambert Lensing haben an der Ausgestaltung des Grundgesetzes mitgewirkt. Sie waren demokratieerfahren, hatten oftmals schon im Reichstag oder im Provinziallandtag als Abgeordnete politische Erfahrungen gesammelt; in der NS-Zeit hatten sie ihr Mandat und ihre Existenzen verloren. Sie fühlten sich der gemeinsamen Idee verpflichtet, eine freiheitliche demokratische Grundordnung zu schaffen, in der Freiheit, Gleichheit und Toleranz auf Dauer garantiert sind. Gemeinsam haben sie mit dem Grundgesetz an einer Verfassung mitgewirkt, die insbesondere bei den Grundrechten in den folgenden Jahrzehnten nur wenig Veränderung erfahren hat.

Lesungen: Carsten Bender (Schauspieler und Sprecher) und Katharina Tiemann (Förderverein Stadtmuseum Münster). Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Rolf Schorfheide an der elektrischen Gitarre und Jan Klare am Altsaxophon mit bluesigen Interpretationen der deutschen Hymne. Zusätzlich werden Sprachsamples aus den Beratungen des Parlamentarischen Rates verwendet.

Eine Benefizveranstaltung des Förderverein Stadtmuseum Münster e.V.. Termine: Mittwoch, 15. Mai 2024 und Donnerstag, 23. Mai 2024 jeweils um 19 Uhr im Stadtmuseum Münster, Salzstraße 28, 48143 Münster. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.