Darf es etwas weniger sein?

| 0 Kommentare

Salami ohne Fleisch - das funktioniert (22.12.2018; Foto: Klare)
Salami ohne Fleisch - das funktioniert (22.12.2018; Foto: Klare)

Das große Fressen, so hieß ein Film der 70er. Nicht ganz so brutal wie der Film ist unsere Gegenwart, aber unsere Esskultur unterscheidet sich doch sehr von der unserer Vorfahren. Man muss nur die noch lebenden Alten fragen, wie und was sie gegessen haben: Die Unmengen von Fleisch, die wir heute ganz selbstverständlich täglich essen, waren nur zwei Generationen zurück noch nicht vorstellbar. Wir haben uns schleichend an den Luxus des vielen Fleischs gewöhnt, und die geradezu obszön niedrigen Preise haben diese Entwicklung beschleunigt.

Die Diskussion über diese Entwicklung kam ursprünglich aus der Bio-Ecke. Kann das gesund sein, was in Riesenmengen mit Kraftfutter und Antibiotika erzeugt wird, und können wir den Tieren so ein (kurzes) Leben zumuten? Inzwischen haben wir mit dem Sommer 2018 eine erste kleine Klimakatastrophe in Westfalen hinter uns, weitere werden folgen. Und wie können wir höchst privat den weiteren Temperaturanstieg stoppen? Weniger Auto fahren, weniger fliegen, Häuser isolieren – und weniger Fleisch, weniger Klimabelastung durch die Emissionen der Tierzucht. Schon versucht? Salami ohne Fleisch? Kann man durchaus essen!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.